Buch “Le paradis imaginaire”

15,99

Wenn heute der jüngste Tag wäre: Erzengel verkünden das Ende der Welt, Bürokraten und SUV-Fahrer werden von der Großen Raupe Nimmersatt verschlungen, die Hölle schließt um fünf vor zwölf ihre Pforten – und dann beginnt das Leben im Paradies, wo auf Pappeln Pampelmusen wachsen, Springböcke und akustische Mäuse einträchtig umherspringen und Jean d’Arc-en-Ciel mit Cremetörtchen um sich wirft.

Der Weltuntergang als Sprachmusik – hinreißend verrückt und philosophisch!

Si aujourd’hui était le dernier jour: les archanges annoncent la fin du monde, les bureaucrates et les conducteurs de SUV sont dévorés par la Grosse Chenille Glouton, de cinq à douze, l’enfer ferme ses portes – et puis la vie commence pour tout le monde au paradis, où les peupliers poussent avec des pamplemousses, les springboks et les souris acoustiques sautent en paix et Jean d’Arc-en-Ciel jette des tartes à la crème autour de lui. La fin du monde en tant que musique linguistique – incroyablement folle et philosophique!

3 vorrätig

Beschreibung

Vingt et un tableaux apocalyptiques

von Sven Hinz

Édition allemande-francaise / Deutsch-französische Ausgabe

Klangsignal-Verlag

108 Seiten

ISBN 978-3-949105-00-5

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Buch “Le paradis imaginaire”“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.